6. September 2017

Goldminen


Ich bin prinzipiell ein eher langsamer Schreiberling. In letzter Zeit kommt auch noch hinzu, dass ich kaum Zeit finde, mich überhaupt einmal hinzusetzen. Letztens habe ich allerdings in ein paar Goldaktien investiert (auch im wikifolio), hier eine verspätete Kurz-Info dazu.

Ich weiß, dass Gold momentan nicht gerade beliebt ist, ebenso wenig wie Goldminen. Das eröffnet auf lange Sicht jedoch Chancen. Eine Investition in Goldminen ist mir allemal lieber als eine Kryptowährungs-Spekulation. Warum ich das anspreche? Gefühlsmäßig werden Kryptowährungen heute als eine Art moderner Goldersatz behandelt. Bitcoin beispielsweise ist meiner Meinung nach ein Versuch, die Eigenschaften von Gold in digitaler Form zu kopieren. Mit ein paar Verbesserungen, aber auch Verschlechterungen. Derweil halte ich Kryptowährungen zwar für ein langfristig interessantes Konzept, aber nicht mehr. Ob sie sich durchsetzen wird die Zukunft zeigen, momentan aber durchlaufen wir in diesem Bereich, denke ich, eine Spekulationsphase.  Ich bleibe lieber beim Original.

Was die Minen betrifft: ich halte mich im Folgenden an die relativ einfach zu beschaffenden Produktionskosten der jeweiligen Minenunternehmen: AISC (All in sustaining costs), jeweils pro geförderter/verkaufter Unze Gold. Sonst wird das zu kompliziert. Ich denke bei einem Goldpreis um die USD 1.300 kann man bei allen diesen Minenaktien von einer Unterbewertung sprechen. Bei einem Goldpreisrückgang sollten die Unterbewertung und die niedrigen Produktionskosten schützen. Ein Goldpreisanstieg bietet weiteres Potenzial. Nona.

Barrick Gold

Barrick ist einer der größten Goldförderer der Welt - bei relativ niedrigen Produktionskosten. Das Unternehmen ging stark verschuldet in den Goldbärenmarkt ab ~2012/13 hinein. Inzwischen mussten einige Assets verkauft werden um die Verschuldung zurückzufahren, was übrig bleibt sind allerdings Minen, die starke Cash Flows produzieren. Die Verschuldung ist, denke ich, kein großes Problem mehr, vor allem weil ein großer Teil erst nach 2030 fällig werden wird.

Es gilt jetzt zwar einige andere Probleme durchzustehen, wie zB
  • Acacia Mine in Tansania (die Regierung meint, Barrick zahlt zu wenig Steuern; derweil Exportverbot)
  • Veladero Mine in Argentinien (Streiks; Rohrbruch mit umwelttechnisch weniger schönen Folgen)
aber die sind wahrscheinlich mit ein Grund, warum die Aktie zu einem akzeptablen Preis zu haben ist.

AISC 2016: USD 730

New Gold

New Gold produziert derweil noch in Kanada, USA, Australien und Mexiko. Die mexikanische Mine ist allerdings am Ende ihres Lebens und wird bald geschlossen werden, die australische Mine wird verkauft. Ab 2018 wird wohl nur noch in Nordamerika produziert.

Die bisher größte Mine (New Afton) ist eine kombinierte Gold/Kupfer Mine. Der Umsatz mit Kupfer ist höher als mit jener mit Gold. Man könnte von einer Kupfermine mit Gold als Nebenprodukt sprechen, New Gold betrachtet das allerdings umgekehrt, weswegen die Produktionskosten auf By-Product-Basis negativ sind.

Was New Gold meines Erachtens wirklich interessant macht, ist das Rainy River Projekt, das ab Ende 2017 / Anfang 2018 in Produktion gehen soll. Es sollen 14 Jahre lang jährlich ~330.000 Unzen Gold gefördert werden, was den Produktionswegfall in Australien und Mexiko mehr als wettmachen wird. Wenn die Mine auch nur annähernd zu den erwarteten Kosten um ~USD 700 pro Unze produziert ist New Gold sehr billig. Der Aufbau ist noch nicht ganz abgeschlossen, die Finanzierung der restlichen Investitionen sollte aber gesichert sein. Darauf baue ich.

AISC 2016: USD 692
Rainy River AISC (Schätzung): USD 710

Pretium Resources

Pretium hat bisher noch gar nicht produziert, war also nur in der Exploration tätig. Seit Juni ist aber die erste Mine in Kanada in Betrieb (Brucejack) und soll jährlich um die 450.000 Unzen produzieren – zu Kosten um die ~USD 500 je Unze. Brucejack enthält nicht so viele Nebenprodukte wie beispielsweise die New Afton Mine (Kupfer) von New Gold. Nur etwas Silber, dafür soll der Goldgehalt im Gestein aber sehr hoch sein (um die 15 Gramm je Tonne Gestein), was die niedrigen Produktionskosten ermöglichen soll.

Die „Story“ ist also eine ähnliche wie jene von New Gold: wenn die Pläne mit der neuen Mine halbwegs aufgehen, ist die Aktie billig.

AISC (Schätzung): USD 520

Goldmoney

Goldmoney hat mit Goldminen nichts zu tun. Das Geschäft war ursprünglich ein Online Gold Depot Service, nicht allzu spektakulär. Die Grundlegende Idee des neuen Geschäftsführers Roy Sebag (Goldmoney ist 2014 aus einem Merger zwischen Goldmoney und Roy Sebags BitGold entstanden - Sebag ist mit ~28% der Aktien nach wie vor größter Aktionär) ist es darauf ein voll durch Gold gedecktes Zahlungsnetzwerk aufzubauen.

Ein Hauptargument gegen Gold, dass es nämlich als Zahlungsmittel zu umständlich ist, ist mit heutiger Technologie eigentlich lösbar. Goldmoney ist ein Versuch in diese Richtung.

Das Unternehmen ist von Profitabilität noch einiges entfernt aber ich denke, dass es eine Chance gibt dort hin zu kommen. Die Kosten kommen runter, obwohl weiter investiert wird.



Beim Einstieg haben alle 4 Position zusammen unter 10% des Wikifolio-Bestandes ausgemacht, inzwischen mache sie leicht über 10% aus. Einstiegszeitpunkt gut erwischt. Zumindest sieht es momentan so aus…

Kommentare:

  1. Schau Dir mal Agnico Eagle Mines (AEM) an! Die haben langfristig den besten Track Record den ich finden konnte in einer an-schlechten-Track-Records-nicht-armen Branche. Handeln allerdings immer mit einer saftigen Prämie zum Sektor.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir die ebenfalls angesehen, und habe sie auch auf dem Radar. Die von dir angesprochene Prämie ist der Grund, warum ich AEM nicht gekauft habe...

      Vielleicht ergibt sich irgendwann eine Chance in AEM umzuschichten.

      Tom

      Löschen
  2. this is really nice and effective blog, i found lots of information in this blog and sites for commenting is best.Very nice I like a lot of these topics...
    Packers And Movers Chennai

    AntwortenLöschen
  3. Hey Tom,

    regarding your investment in Pretium: Take a look at that and be careful:
    https://glennchan.wordpress.com/2017/09/27/pretium-the-feasibility-study-is-not-playing-out/
    There maybe some serious issues...
    but I wish you good luck!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. physikus, thank you for bringing this up.

      To be honest, I saw this series on Pretium (after I invested) and, actually, I also like Glenn Chan's articles in general.

      However, I had my problems with reconciling the points he is making there. That really may be a big problem on my part, and I will keep that in mind and try to dig deeper.

      For the time being, I don't want to sell just because Glenn Chan is short. But I will give an update if/when I come to the conclusion that Glenn Chan is right.

      Best,
      Tom

      Löschen
    2. Of course. But I think it is not necesarry about right or wrong, rather probabilities and company specific risk. I also wanted to buy Pretium, however I think the risk/reward is not in our favour. Especially after the recent run up. Do you really know, it is worth more than the current stock price?

      Löschen
    3. To be honest, the recent run up has already lead me to think that I should do some re-balancing: sell a small portion to up the Barrick or New Gold position or open a position in a 4th mine.

      The risk/reward now is definitely less in our favour, than it was at ~USD 8. It's 50% in a very short time frame, which I would call luck.

      Why not take the "extra dividend" to rebalance to the original portfolio size? Possible, that I will do this.

      Löschen
    4. Add-on: these thoughts have nothing to do with Glenn Chan ;-)

      Löschen
    5. Sounds like a good idea. If you are interested, these are the gold mines I currently hold:
      GoldQuest Mining Corp
      Gran Colombia Gold Corp
      Kinross Gold Corp
      New Gold Inc.
      Northern Dynasty Minls Ltd
      U.S. Gold Corp.

      Gran Colombia might have the most potential, but I am by far no expert. If you want more details of my rationale here, tell me.
      Wir können übrigens auch auf Deutsch weiterschreiben, wenn dir das lieber ist ;)

      Löschen
    6. Thanks for that list. I will definitely take a look at these!

      Löschen
    7. I hope it helps you.
      I think we private investors should work together as much as possible...

      Löschen
  4. Kurzupdate.

    Seit dem Kauf hat Pretium ca. 30% zugelegt, während Barrick aufgrund enttäuschender Quartalsergebnisse und einem relativ schwachen Deal in Tanzania im Kurs eingebüßt hat.

    Ich habe nun ~1/3 der Pretium Aktien verkauft (den Gewinn), und in Barrick umgeschichtet. Innerhalb der 3 Goldminen-Positionen ist Barrick nun leicht übergewichtet.

    AntwortenLöschen